Liebste Nordfries*innen, Landeier, Großstädter*innen, Hippies und Hipster

Es ist wahr: Das SKANDALØS 2019 wird die letzte Ausgabe des Festivals am Hülltoft Tief sein.

Wir haben über das letzte Jahr versucht mit der Gemeinde, den Anwohner*innen und den zuständigen Ämtern Lösungen und Möglichkeiten zu finden, um das Festival am Hülltoft Tief zu erhalten. Dafür hätte es Infrastruktur benötigt und eine Menge Zuspruch von verantwortlichen Personen und Institutionen. Auch wenn die Mühlen der Bürokratie langsam mahlen, hat man als einsame/r Reiter*in kaum eine Chance. Shout out an den Don.

Wir werden nun unsere ganze Energie in das letzte SKANDALØS am Hülltoft Tief stecken. Was danach aus dem Festival wird, hängt nicht allein von uns ab. Wir haben in den letzten Jahren sukzessiv von der Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Taktik auf die Eher-mal-auf-Sicht-fahren-Taktik umgestellt. Wir sind offen für neue Möglichkeiten und Gelegenheiten, um kleine kulturelle Perlen zu züchten. Jede Hilfe dabei ist uns herzlich willkommen.

Es gibt unter anderem folgende Möglichkeiten:

  • Uns ein Gelände empfehlen, schenken oder verscherbeln.
  • Uns Ideen schicken für “mal was ganz anderes, was wir machen können”.
  • Uns beim SKANDALØS besuchen und dafür sorgen, dass es
    supergeil wird – damit wir Bock haben ein neues Festival zu
    machen. (Es gibt auch noch ein paar Tickets!)

Wie ihr merkt, haben wir den Schmerz über diese Erkenntnis langsam verkraftet. Irgendwann musste es raus an die Öffentlichkeit. Vom 1.- 3. August heißt es dann: „Tschüß liebes Hülltoft-Tief! Es war uns eine Ehre mit dir spielen zu dürfen.“